Andacht 01.04.2024
Bildnachweis: Rico Löb, Pixabay
Bibel
Glauben

Mar 31, 2024, 10:01 PMNicole Günther

Andacht 01.04.2024

Gedanken zum Thema: Auferstehung

Um vier Uhr holte ich meinen Vater ab, um ihm einen lang gehegten Traum zu erfüllen: eine Heißluftballonfahrt. Der Pilot gab unserer kleinen Gruppe Instruktionen und wir mussten tatkräftig mit anfassen. So breiteten wir die mächtige Ballonhülle auf der Wiese aus und befestigten den Weidenkorb. Das Gefühl, als der Korb den Boden verließ und wir an einem Ballon hingen, der immer höher in die Lüfte stieg, war unbeschreiblich. Wir glitten bei Sonnenaufgang in einer majestätischen Ruhe über Felder, Wälder und Wiesen und sahen die Städte des Ruhrgebiets. Schweigend. Staunend.

Dankbar schaute ich zum Himmel und fühlte mich in Gottes unendliche Liebe und Gnade eingehüllt. Ich stieg zum Himmel auf und dachte dabei an den Ort, von dem Gott seinen Sohn herabgesandt hatte, um für uns Menschen auf dieser Welt zu leben, zu sterben und aufzuerstehen. Wir sollten die Chance auf ewiges Leben erhalten. Wie schade, dass viele Menschen nicht an das Wunder der Auferstehung glauben können. Ja, es ist unfassbar. Aber Wunder lassen sich nun einmal nicht erklären. Das zeichnet sie aus. Die Auferstehung Jesu hat für mein Leben eine unverzichtbare Bedeutung, denn nur durch das Wunder seiner Auferstehung wurde die Erlösung der Menschheit vollendet. Hinter all dem steht seine unvergleichliche Liebe zu uns Menschen.

Ostern ist ein Fest des Neuanfangs, des Aufbruchs zu einem neuen Leben. Mit diesem Fest eröffnet Gott uns neue Perspektiven, die über das irdische Leben und über den irdischen Tod hinausgehen. Gott wünschte sich schon damals bei der Schöpfung eine lebendige, liebevolle, ewige Beziehung zu den Menschen.

Durch seine Auferstehung hat er die Möglichkeit geschaffen, dass wir diesen Zustand zurückerlangen können, wenn wir an ihn glauben. Ich glaube gern, denn dies schenkt meinem Leben Hoffnung entgegen aller Hoffnungslosigkeit in dieser Welt. Gott hat den Tod besiegt. In seiner Hand liegt die Ewigkeit, die er mit uns – mit dir und mir – teilen möchte. Welch eine Gnade, welch eine Liebe!

Zum Bibelvers: 1. Korinther 15,23

© Advent-Verlag Lüneburg mit freundlicher Genehmigung (der Link ist: http://www.advent-verlag.de)

Lass dir keine Neuigkeit entgehen

Newsletter-Anmeldung