Andacht 24.09.2023
Bildnachweis: Helmut H. Kroiss, Pixabay
Bibel
Glauben

Sep 23, 2023, 10:01 PMGerhard Zahalka

Andacht 24.09.2023

Gedanken zum Thema: Dienst

Fröhlich stehst du vor der Tür deiner Kirchengemeinde, denn gleich beginnt der Gottesdienst. Du betrittst saubere Räume, wirst freundlich begrüßt, nimmst dein Mitteilungsblatt und die Gemeindezeitschrift Adventisten heute aus deinem Fach und gibst die Kinder ab. Du betrittst einen geheizten Saal, das Programm liegt auf deinem Stuhl, Blumenschmuck erfreut dich, die Lieder sind angezeigt. Du schlägst dein Liederbuch auf, die Orgel oder das Klavier begleitet das Singen. Dann Gebet, Bibelwort und schon werden die Gesprächskreise gebildet mit vorbereiteten Leitern. Es folgt ein Missionsbericht, die Gaben werden gesammelt und gelangen in verlässliche Hände. Die Gemeindeinformationen sind auf dem neuesten Stand und ein Chorlied oder Musikstück stimmt dich auf den zweiten Teil des Gottesdienstes ein. Ein Prediger hat sich vorbereitet, damit du Gottes Wort immer neu hören kannst. Nun ist der Gottesdienst vorüber und du verlässt den Saal. Am Büchertisch steht jemand bereit und wenn du willst, kannst du die Predigt auf einem Tonträger mit nach Hause nehmen …

Weißt du eigentlich, was alles im Verborgenen geschieht, damit der Gottesdienst in deiner Gemeinde so verlaufen kann wie beschrieben? Gott sei Dank, dass es so viele engagierte Gemeindeglieder gibt, die freudig ihren Dienst tun!

Aber es gibt noch viel mehr zu tun, als nur die Versammlungen vorzubereiten. Wir würden Christi Gaben missbrauchen, wenn wir sie nur zum Dienst an denen benutzten, die ihn schon kennen. Denn die eigentliche Bestimmung der Gemeinde ist es, Gott zu verherrlichen und aller Welt das ewige Evangelium zu verkündigen. Der Psalmist fordert uns im einleitenden Bibeltext alle auf: „Stellt euch freudig in seinen Dienst!“ (GNB)

Wenn du noch zwei Minuten Zeit hast und das Gemeindeliederbuch glauben ♦ hoffen ♦ singen greifbar ist, dann lies oder singe das Lied 471. Es ist nicht nur eine Ergänzung dieser Andacht, sondern greift das eigentliche Thema mit anderen Worten auf. Ich möchte es wie folgt zusammenfassen:

Es gibt viel zu tun für Jesus – wie willst du darauf antworten?

Es gibt viel zu tun – nichts wie weg!

Es gibt viel zu tun – warten wir’s ab!

Es gibt viel zu tun – packen wir’s an!

Es gibt viel zu tun – machen wir’s gemeinsam!

Zum Bibelvers: Psalm 100,2

© Advent-Verlag Lüneburg mit freundlicher Genehmigung (der Link ist: http://www.advent-verlag.de)

Lass dir keine Neuigkeit entgehen

Newsletter-Anmeldung