Andacht 19.09.2023
Bildnachweis: Carlos Carlos Alberto, Pixabay
Bibel
Glauben

Sep 18, 2023, 10:01 PMSimon Krautschick

Andacht 19.09.2023

Gedanken zum Thema: Brot

Hast du das schon einmal erlebt? Du deckst den Abendbrottisch und dir wird klar: „Ich habe vergessen, Brot einzukaufen! Wie unzuverlässig oder nachlässig ich doch bin!“ Vielleicht bist du aber auch realistisch und tröstest dich: „Irren ist menschlich.“ Dann überlegst du, ob du noch Knäckebrot als eiserne Reserve hast.

Genau so ist es den Jüngern von Jesus ergangen. Sie sind im Boot unterwegs, und Jesus nutzt die Zeit für eine Unterrichtsstunde: „Lasst euch nicht vom Sauerteig der Pharisäer anstecken!“ Das ist das Stichwort! Einem der Jünger fällt schlagartig ein: „Wir sollten doch Brot besorgen! Das haben wir vergessen.“ Aufgeregt tuscheln die Jünger miteinander.

Jesus merkt, dass ihm keiner mehr zuhört. „Genau davon habe ich doch gerade gesprochen. Natürlich wäre es schön, wenn wir jetzt reichlich frisches Brot dabeihätten. Aber es gibt doch Wichtigeres! Ihr müsst euch nicht schlecht fühlen und gegenseitig beschuldigen. Wer hat sich denn um Brot gekümmert, als es wirklich wichtig war?“ Die Jünger schauen sich unsicher an. Jesus redet weiter: „Habt ihr vorgestern schon vergessen? Drei Tage Freiluftgottesdienst mit viertausend Zuhörern. Wer hat sich am Ende um Brot für alle gekümmert?“ „Die sieben Brote, die wir noch übrighatten, reichten nicht einmal für uns selbst“, sagen die Jünger kleinlaut, „aber du hast dafür gesorgt, dass es für alle Zuhörer gereicht hat.“

„Ich?“, erwidert Jesus, „ich habe nichts weiter getan, als Gott gedankt, dass wir noch diesen Rest hatten. Für uns gesorgt hat kein anderer als er selbst, euer Vater im Himmel.“ Jesus rauft sich mit theatralischer Verzweiflung die Haare. Einer der Jünger beginnt zu glucksen. Schließlich lacht das ganze Boot, auch Jesus. „Ihr seid wirklich Israeliten, wie sie im Buche stehen. Schon Mose war mit seinem Latein am Ende: ‚Der HERR hat euch bis auf diesen heutigen Tag noch nicht ein Herz gegeben, das verständig wäre, Augen, die da sähen, und Ohren, die da hörten.‘ (5 Mo 29,3) Warum soll ich es da mit euch leichter haben? Aber für euch besteht Hoffnung. Ihr habt nämlich einen entscheidenden Vorteil. Ihr sitzt mit mir im selben Boot. Und gemeinsam trainieren wir das weiter: uns auf den Vater im Himmel zu verlassen. Er sorgt für uns.“

Zum Bibelvers: Markus 8,17

© Advent-Verlag Lüneburg mit freundlicher Genehmigung (der Link ist: http://www.advent-verlag.de)

Weitere Artikel